paint me a rainbow
plastic_wings@web.de


She's like heroin.
____/\Mwv/\___

Im Rausch der Gezeiten

Where has my heart gone?

Shooting.Star

Miststück Meer aus Licht und Farben Gehörsturz Wishlist

Menschen.Müll

Liebe Hand in Hand Monster Endstation Scherbenweg R.I.P



Ich finde zurück ins Leben, suche meinen Weg,
komme dem immer näher, was ich wirklich will,
was ich wirklich bin. Falle dabei hin,
schlage mir meine Gedanken blutig,
lass mir meine Arme abbrechen, greife ins Leere
und dann aufeinmal geht es wieder ein Stück weiter.
Wie ein Ballettanz - Die Arme nach vorne gestreckt
und zurückgezogen. Annähren und zurückziehen.
Fünf Schritte vor, drei zurück -
bleiben immer noch zwei nach vorne.
Dazwischen Berge von Ängsten, Zweifel.
Andauerndes Ungenügend-Fühlen, die große Angst,
das Falsche zu tun. Diese unbändige Angst
wieder zu ertrinken und das Wissen,
dass ich längst gelernt habe, zu schwimmen.
Nichts wird mich mehr stoppen und wenn ich geradeaus
in mein eigenes Verderben renne - Es ist mir egal.
Ich will nur einmal so leben, wie ich es für richtig halte.
Und ich werde nie wissen, was ich wirklich will,
wenn mir immer jemand sagt, was ich zu wollen habe.
Lebendigkeit lässt sich nicht töten,
nur benebeln. Mehr nicht.

6.3.07 19:09
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de